Thailand 3 – Ko Phayam und Phuket

Erstmal vielen lieben Dank für Eure Kommentare zum Blog! Wir freuen uns jedes Mal ganz doll, dass so viele uns gedanklich begleiten!

So, bevor wir direkt im Anschluß von unseren ersten Tagen in Sri Lanka berichten, wollen wir ja die letzten Tage in Thailand nicht unterschlagen. Ko Phayam haben wir bis zum letzten Moment genossen. Wir haben uns die ganze Zeit immer gewundert, wie es denn sein kann, dass auf der Insel sooooo viele Deutsche sind. Deutsche Backpacker waren dermaßen in der Überzahl, war schon krass. Wenn auch ganz anders als das ebenfalls so deutsche Publikum in Khao Lak. Am Ende fiel dann der Groschen, als wir bei einem anderen Backpacker im Reiseführer geblättert haben. Da haben wir dann nämlich festgestellt, dass in der neuesten Auflage des Loose-Thailand-Reiseführers (= der deutsche Lonely Planet) Ko Phayam eines der genannten Thailand Top Highlights ist. Kein Wunder, dass deutsche Backpacker gerade die Insel überrennen. Gewohnt haben wir übrigens stilecht bei Sonja Schmid aus Schwaben! 😉 Die ist aber schon ein paar Jahre auf der Insel, mit einem Thai verheiratet.

Die Abreise von Ko Phayam war dann ganz komisch. Aber nach 2,5 Wochen hatten wir tatsächlich doch das Gefühl, dass wir so langsam mal weiterreisen könnten. 😉 Aber gleichzeitig sind wir mit dem Gefühl gefahren, dass diese Insel in wenigen Jahren nicht mehr so entspannt und paradiesisch sein wird. 🙁

Die eine Nacht auf Phuket am Naiyang Beach inklusive einem Nachmittag und einem Vormittag am Strand vor unserem Weiterflug hat uns dann eher darin bestärkt, dass wir nicht länger auf Phuket geblieben sind. ABER: der Strand ist wirklich wunderschön! Zwar nicht so sehr die vielen Liegen am Strand oder die vielen Strandbars, die auch nicht sonderlich charmant waren. Aber der Sand ist weich und puderzuckerweiß, das Wasser flach, türkis und kristallklar.
DSCN4357 neu
Man kann schon gut verstehen, warum Phuket so eine beliebte Strand-Destination geworden ist, auch wenn es für unseren Geschmack zu überlaufen ist.

Und Michel hat am Strand von Phuket seinen ersten Milchzahn verloren, das war sehr aufregend!
DSCN4351 neu
Die Zahnfee hat ihn sogar auf Phuket gefunden und Malsachen unterm Kopfkissen deponiert. Großer Junge!

Sonst noch? Ach ja, auf Phuket waren dann auch wieder viele, viele Russen zu finden. Zu dem Thema haben wir uns ja in Vietnam schon mal ausgelassen. Zu russischen Touristen haben wir übrigens weder in Vietnam noch in Thailand oder Sri Lanka was Positives von Seiten der Einheimischen gehört. Beliebte Gäste sind sie scheinbar nicht. Können dann ja jetzt wieder auf der Krim Urlaub machen….

Auf Wiedersehen, Thailand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.