Maui 2

What a beautiful day….

So, nun melden wir uns mal wieder von Maui… Inzwischen sind einige Tage vergangen, in denen wir einiges gesehen haben, viiiiieeeel Auto gefahren sind, Strände, Natur, Shoppen…

Aber heute (Dienstag, 12. Nov) war einfach zu schön, daher an dieser Stelle mal nur ein Bericht von heute (den Rest reiche ich dann nach…):

Heute stand die berühmte ¨Road to Hana¨ auf dem Programm, eine Straße, die von der North Shore in Küstennähe die Ostküste Mauis bis zum Städtchen Hana entlangführt. Und dies landschaftlich absolut spektakulär!

Die Ostküste ist aufgrund der hohen Vulkane im Inselinneren sehr regnerisch (wie eigentlich bei allen hawaiischen Inseln) und die Vegetation daher total beeindruckend. Tropischer Regenwald vom Feinsten!

Die Straße führt auf und ab über Serpentinen von einem Tal ins nächste, was atemberaubende Ausblicke in die grünen Täler, die Küste und auf steil abfallende Hänge eröffnet.
image

image

Und viele, viele riesige Bambuswälder, das kommt davon, wenn man die Wurzelsperre vergisst! 😉

image

image

Highlight der Road to Hana sind definitiv auch die vielen Wasserfälle. Durch die enormen Regenmengen (wir hatten Glück heute, hat nur auf der Rückfahrt kurz getröpfelt) sowie die steil abfallenden Felswände gibt es fast in jedem Tal, dass man durchfährt tolle Wasserfälle, wunderschön.
image

image

Die Strecke braucht eine Weile, nicht nur, weil man wegen der Serpentinen und der vielen einspurigen Brücken so langsam fährt, sondern auch, weil man an jeder Ecke aussteigen muss (will), um die Landschaft zu bewundern.
image

Neben den beeindruckenden Bambuswäldern gab es auch ganz viel Eukalyptus. Besonders cool der Regenbogen-Eukalyptus mit seinen bunten Stämmen:
image

Ole und Michel sind wirklich super Autofahrer, haben ganz lieb rausgeguckt und bei jedem Wasserfall und jedem Aussichtspunkt gab es große Begeisterung. Und auf der Rückfahrt konnten wir dann ja durchfahren ohne nochmal anzuhalten, da konnten die beiden dann ihr Nachmittagsschläfchen halten. 🙂

Am späten Nachmittag waren wir dann wieder an der North Shore (der Nordküste) angekommen und sind dann noch an den Ho´okipa Beach gefahren, DEN Surferstrand auf Maui und sicherlich einer der besten weltweit.

Leider hatte der Akku unserer Kamera schon den Geist aufgegeben für heute, so dass wir leider keine coolen Fotos mehr machen konnten. Waren amtliche Wellen heute, wenn auch nicht so viel Wind, so dass das Wasser heute ganz den Wellenreitern gehörte. Sonst sind wohl nachmittags oft Windsurfer und auch Kitesurfer am Start und die Wellenreiter eher morgens. Wir waren letzten Freitag auch schon mal da, vormittags, wo auch die Wellenreiter unterwegs waren, davon mal Fotos.
image

image

Aber heute waren die Wellen noch höher.

Wir könnten da stundenlang zuschauen, die Jungs (und ganz, ganz wenigen Mädels) auf dem Wasser sind schon echt hart drauf und zum Teil richtig gut. (Und mal so eine Randbemerkung für die Mädels unter uns: hier an der North Shore gibt es eine Menge Augenweiden! Wie man / frau sich Surfer so vorstellt. Und alle sehr lässig und entspannt. Und die Mädels sind auch nicht gerade hässlich, Typ Bikinischönheit ;-))

Vom höher gelegenen Aussichtspunkt konnte man dann einen Menschenauflauf am Strand sehen, da waren Schildkröten. OK, haben wir schon etliche gesehen, tauchen ja an fast allen Stränden hier auch. Wir sind dann trotzdem mal hin und es war grandios: Es wurde langsam dunkel, war so gegen halb sechs oder so (Sonne geht ca viertel vor 6 unter) und es lagen schon 12 Schildkröten hinten in der Ecke am Strand. Scheinbar ein Schildkröten Schlafplatz, es ließ sich eine Schildkröte nach der anderen von den Wellen an den Strand tragen, es war unglaublich beeindruckend das zu sehen.
image

Wer weiss, wie viele auf dem Foto sind? Tipps gerne in der Antwortfunktion abgeben! 🙂

Als wir dann um 6 los sind, waren es schon 27 (!) Schildkröten am Strand, zumindest die, die wir gezählt haben. Man konnte gar nicht alle zählen, dachte, da liegt ein Stein, bis der sich dann bewegte.. 🙂 Und es guckten immer noch eine Menge Köpfe oder Panzer aus dem Wasser, die noch auf dem Weg an den Strand waren. Es war fast schon dunkel, die Surfer paddelten an Land, die letzten nahmen noch ein paar Wellen draussen auf dem Meer… Magische Momente, ganz großes Kino!
image

Fotos leider nur mit dem Handtelefon gemacht, aber na ja…. Danach haben wir uns noch den Bauch vollgehauen mit Pizza in einem coolen vegetarischen Surfer Schuppen, perfect day!

Darauf trinken wir auch gerade  unser Bikini Blonde Lager Bier, von Maui Brewing. Wir kommen noch so richtig auf den Geschmack mit dem hawaiischen Bier!

Ein Gedanke zu „Maui 2“

  1. AloHa,
    man, ist das alles toll, diese Natur, die Wasserfälle, die Regenwälder, die gigantischen Wellen, die Schildkröten, die wir sonst nur im Zoo sehen etc. Der reinste Wahnsinn. Ich freue mich immer, wenn von Euch wieder ein Lebenszeichen auf meinem Bildschirm erscheint.
    Heute scheint bei uns auch die Sonne und heute Nachmittag gehe ich auch Schwimmen, aber nur ins Hallenbad nach Bad Bevensen.
    Liebe Grüße
    Eure Mama, Oma, Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.