Sri Lanka 4 – Yala und Uda Walawe

Da sind wir wieder, aktuell gerade auf der Zugfahrt von Ella nach Kandy, mitten durch die wunderschöne Landschaft des Hill Country. Und die Fahrt dauert mehr als 6 StundeFreundlichkeit bleibt mal Zeit zum Blog schreiben.

Also endlich mal der Bericht von unseren beiden Safaris, die waren der Hammer! Laut Guidebook kann es Sri Lanka durchaus mit einigen der großen Parks in Afrika aufnehmen. Keine Ahnung, wir haben noch keine Safari in Afrika gemacht, aber das hier war schon Weltklasse! ACHTUNG, es folgen viele Fotos!

Von Tangalle ging es dann erstmal mit dem Bus nach Tissa (eigentlich Tissamaharama). Dort hieß es dann zwei Nächte früh aufstehen. Start für die Safari in den Yala National Park morgens um 5:00 Uhr, am nächsten Morgen ging es dann um 5:30 Uhr los in den Uda Walawe National Park. Aber die Tiere stehen halt früh auf und in der Mittagshitze verschwinden die Tiere dann im Schatten.

DSCN4580 neu

Yala ist der bekannteste Park in Sri Lanka, auch der, den die meisten Touris besuchen. Aktuell ist ja schon Nebensaison, trotzdem ein großer Auflauf von Safari Jeeps morgens am Ticket-Office. Man mag es sich gar nicht vorstellen,  wie viel in der Hochsaison los ist. Vor allem zu Beginn glich die Safari eher einer Jagd. Die Guides informierten sich gegenseitig per Telefon, wenn besondere Tiere gesichtet wurden und dann wurde auf den Staubpisten Gas gegeben. Um sich dann mit den anderen Jeeps um die beste Sicht zu drängeln:

DSCN4601 neu

Ganz lustig, nach einer Weile auch anstrengend. Aber wenn man die spektakulärsten Tiere einmal gesehen hat, wird es danach weniger hektisch. Und wir wollen uns nicht beschweren,  denn sonst hätten wir nicht das große Glück gehabt,  zwei Leoparden zu sehen. Die sind nämlich schwierig zu erwischen.

DSCN4591 neu

Sorry, es war noch Morgendämmerung und unsere Kamera und der Zoom sind nicht so der Hit…. Aber als Beweisfoto reicht es ja. 🙂
Landschaftlich war Yala sehr schön, sehr grün.
image

Und der Park geht auch direkt an der Küste lang, tolle Szenerie.

DSCN4624 neu

Der Uda Walawe National Park ist dagegen ganz anders, nicht so dicht bewachsen, eher etwas steppenartig und hat ein riesiges Wasserreservoir in der Mitte.
DSCN4727 neu
Und viiiiieeeel ruhiger als Yala, nur eine Handvoll Jeeps war unterwegs und wir sind ganz gemütlich durch den Park kutschiert. Super entspannte Atmosphäre und ein angenehmer Kontast zu Yala.
DSCN4734 neu

Und Tiere haben wir in beiden Parks reichlich gesehen, da sind die beiden Parks vergleichbar. Nur Leoparden sieht man, wenn überhaupt,  eher in Yala. Also, es gab reichlich Krokodile,
DSCN4742 neu
Wasserbüffel,
DSCN4697 neu
Pfauen
DSCN4728 neu
Affen,
DSCN4647 neu
Rehe,
DSCN4704 neu
Störche,
DSCN4626 neu
Schakale,
DSCN4738 neu
und noch Wildschweine, Mongoose, Leguane, ganz viele Vögel: Adler, Kingfisher, Hornbills usw.

Und natürlich die Tiere, für das Sri Lanka berühmt ist, die Elefanten:
DSCN4653 neu
Sri Lanka hat eine Population von ca 4000 wilden Elefanten. Allein im recht kleinen Uda Walawe Park leben mehr als 400 wilde Elefanten. Und wir haben viele gesehen, vor allem Weibchen und Kinder in Gruppen.
DSCN4677 neu
In Uda Walawe dann auch mehrere Elefantenbullen, die ja als Einzelgänger unterwegs sind.
DSCN4784 neu
Interessanterweise haben die Bullen auf Sri Lanka im Gegensatz zu den asiatischen Elefanten anderswo fast nie Stoßzähne. Ist die Wissenschaft wohl auch noch nicht sicher, warum das so ist.

War total schön, diese faszinierenden Tiere so nah in freier Wildbahn zu beobachten. Ole und Michel waren auch hellauf begeistert. Wir haben gefühlt hunderte Elefantenfotos gemacht. 😉 Ein absolutes Highlight!

Sonst noch? Ein paar Worte zu den Menschen in Sri Lanka. Gaaaanz viele sind super freundlich. In vielen Guesthouses sind wir auf enorme Freundlichkeit gestoßen, sehr bemerkenswert. Auch sonst trifft man auf viele freundliche, interessierte Menschen. Permanent werden wir gefragt, woher wir kommen, wie lange wir in Sri Lanka sind, was wir da anschauen, sind das Zwillinge, wie alt, wie gefällt uns Sri Lanka etc. Sehr nett, wenn auch manchmal anstrengend, wenn man im Bus, in der Bahn, bei der Post, im Restaurant permanent die gleichen Fragen beantwortet. Generell finde ich, dass die Menschen hier viel lächeln, gerade die Frauen lächeln einen immer so nett an und die Kinder winken immer und rufen Hallo. Ole und Michel sind immer ganz fasziniert von den Schulkindern in ihren Schuluniformen. Natürlich gibt es unrühmliche Ausnahmen, aber generell sind die Menschen in Sri Lanka super gastfreundlich und man fühlt sich sehr willkommen!

Nu aber ins Bett, gute Nacht aus Kandy!

 

 

 

Ein Gedanke zu „Sri Lanka 4 – Yala und Uda Walawe“

  1. Hallo Ihr auf Sri Lanka,
    ist ja toll die Safari. Ich wusste gar nicht, das man auf Sri Lanka eine Safari machen kann. Ist ja Spitze und die vielen Tiere, die ihr habt, einfach toll. Ich kann mir vorstellen, dass Ole und Michel das toll fanden, sicherlich viel aufregender als Hagenbeck in Hamburg.
    Liebe Grüße Oma, Ulli, Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.